Sie sind hier:  Aktuelles

Aktuelles

Heilbronner Anwalt für Insolvenzrecht verhilft Mandantin zur Restschuldbefreiung nach 3 Jahren.

Restschuldbefreiung nach 3 Jahre nun möglich

Seit der letzten Rechtsänderung können Schuldner dann, wenn dem Treuhänder/Insolvenzverwalter innerhalb von 3 Jahren ein Betrag zugeflossen ist, der eine Befriedigung der Forderungen der Insolvenzgläubiger in Höhe von mindestens 35 % ermöglicht, auf Antrag durch das Insolvenzgericht die vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung gewährt werden.

 

Dies konnte eine Mandantin von Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Andreas M. Kramp in Heilbronn erreichen. Das Insolvenzverfahren über ihr Vermögen wurde im Jahre 2015 eröffnet, nach Ablauf von 3 Jahren hat sie den Antrag auf vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung gestellt, da über 41 % der Schuldsumme durch Verteilung durch den Verwalter getilgt waren.

 

Das Amtsgericht – Insolvenzgericht – Heilbronn hat unter dem Az. 19 IK 694/15 beschlossen, über diesen Antrag zu entscheiden und gibt den Gläubigern nochmals Gelegenheit, bis zum 18.02.2019 dazu Stellung zu nehmen. Anschließend wird das Insolvenzgericht über den Antrag auf vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung entscheiden und aller Voraussicht nach die vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung beschließen.

 

Heilbronn, den 24 Januar 2019

 

Dr. Andreas M. Kramp

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht

Fachanwalt Handels- und Gesellschaftsrecht

Fachanwalt für Erbrecht

 

Rechtsanwalt Dr. Andreas M. Kramp
Berliner Platz 6
74072 Heilbronn
Tel. 07131-9672-50
Fax 07131-9672-72

info[at]heilbronn-fachanwalt|de

Fachanwalt für Erbrecht,
Fachanwalt für Handels-
und Gesellschaftsrecht,
Fachanwalt für Insolvenzrecht